kindergardens4senegal.org

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe

GV 20.03.2015

Die GV vom 20. März 2015 ist bereits Geschichte. Lesen Sie, wie die GV verlief und welche Beschlüsse gefasst wurden.

Die 1. Generalversammlung von kindergardens4senegal konnte in einem gemütlichen Rahmen durchgeführt werden, der anschliessende Apéro liess keine Wünsche offen.

 

Protokoll geht an:

Werner Brunner, Ruth Rychner, Marielle Furter, Martin Winkler, Daniela Brunner

Anwesend:

Megi Simshäuser, Clärly Furter, Yves Nübling, Werner Brunner, Ruth Rychner, Monika Gisiger, Martin Winkler, Daniela Brunner

Verfasser:

Daniela Brunner, 22.03.2015

 
 
1

Begrüssung

Präsident Werner Brunner eröffnet die Generalversammlung mit der Begrüssung und schlägt folgende Personen als Stimmenzähler und Tagespräsidentin vor:
Stimmenzähler:  Daniela Brunner (7 Stimmen, absolutes Mehr: 4)
Tagespräsidentin: Megi Simshäuser

Die vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig gewählt.

 

2

Jahresbericht des Präsidenten

Werner Brunner liest den Jahresbericht 2014 vor:
-       Gründung kindergardens4senegal im März 2014 durch Werner Brunner, Marielle Furter und Daniela Brunner
-       Danach folgen Ruth Rychner, Monika Gisiger und Martin Winkler
-       Einige Aktivitäten werden getätigt: Geschichtenzelt, Spielfest in Meisterschwanden, Weihnachtsmarkt in Villmergen um nur einige zu nennen.
-       Marielle Furter befindet sich seit Dezember 2014 in Senegal, um den Bau des Kindergartens zu begleiten. Der Grundstein ist bereits gelegt und es geht weiter voran.

 

3

Rechnung 2014 und Bericht des Revisors, Entlastung des Vorstands

Martin Winkler verliest die Bilanz und die Erfolgsrechnung 2014.
-     Kontostand per 31.12.2014: CHF 64‘373.65
-     Reingewinn per 31.12.2014: CHF 7‘690.75

Der Revisor, Yves Nübling, hat die Kasse vorgängig geprüft. Alle Belege sind vorhanden und er schlägt dem Vorstand und den Mitgliedern vor, die Kasse anzunehmen und den Vorstand zu entlasten.

Abstimmung und Beschluss: Einstimmige Annahme der Rechnung 2014 und Entlastung des Vorstands

 

4

Budget 2015

Martin Winkler liest die Erwartungsrechnung 2015 vor. Es wird von Einnahmen von CHF 107‘000.00 bis 31.12.2015 ausgegangen.

Abstimmung und Beschluss: Einstimmige Annahme des Erwartungsrechnung 2015

 

5

Wahlen

Abgänge:

Werner Brunner informiert, dass Ruth Rychner das Ressort „Vizepräsident“ abgeben, weiterhin aber als Beisitzerin im Vorstand bleiben wird.
Monika Gisiger wird das Ressort „Administration“ abgeben und aus dem Vorstand austreten. Sie wird aber weiterhin bei Aktivitäten aushelfen und den Verein so unterstützen.

Wahlen:

Werner Brunner als Präsident: Einstimmige Annahme
Martin Winkler als Leiter Finanzen: Einstimmige Annahme
Marielle Furter als Projektleiterin: Einstimmige Annahme
Yves Nübling als Revisor: Einstimmige Annahme
Daniela Brunner als Leitern PR/Marketing/Sponsoring: Einstimmige Annahme
Ruth Rychner als Beisitzerin: Einstimmige Annahme

 

6

Statutenänderung

Art 3 - Mitglieder, Jahresbeitrag:

Um eine bessere Unterscheidung von Mitgliederbeiträgen und einmaligen Spenden zu erreichen, wird vorgeschlagen, den Jahresbeitrag auf CHF 144.00 festzulegen.

Abstimmung und Beschluss: Einstimmige Annahme des Jahresbeitrages von CHF 144.00

Art 18 – Vorstand, Abs 1:

Um den Statuten auch nach den Abgängen von Ruth Rychner und Monika Gisiger gerecht zu werden, wird folgende Änderung vorgeschlagen:

Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Mitgliedern, die die Ressorts Präsidium, Vizepräsidium, Projektleitung, Finanzen, Administration, PR und Marketing bekleiden, wobei ein Mitglied für mehrere Ressorts verantwortlich sein kann. Es können bis zu drei Beisitzer einberufen werden.

Abstimmung und Beschluss: Einstimmige Annahme der Statutenänderung

Vollmacht des Vorstandes, diesen selbständig zu komplettieren:

Der Restvorstand beantragt die Vollmacht, den Vorstand unterjährig selbständig komplettieren zu können.

Abstimmung und Beschluss: Einstimmige Annahme der Vollmacht des Vorstandes

Kompetenzsumme:

Der Vorstand beantragt eine Kompetenzsumme von CHF 1‘000.00 pro Jahr.

Abstimmung und Beschluss: Einstimmige Annahme der Kompetenzsumme

 

7

Ehrungen

Werner Brunner möchte folgende Übersetzer speziell ehren:

-       Silvia Garmier -> Französisch-Übersetzerin
-       Jolanda Reinert -> Englisch-Übersetzerin
-       Mike Adam -> Englisch-Übersetzer

Mit den Übersetzern wurde die Vereinbarung getroffen, wenn möglich die gewünschten Texte innerhalb von 4 Tagen zu übersetzen.

Werner Brunner wird ihnen noch im Namen des gesamten Vereines ein persönliches Dankeschön überreichen.

 

8

Verschiedenes

Der Apéro wird von Werner Brunner eröffnet